Klaus J.A. Mellenthin: Hamburg 2005

Mellenthins Portraitfotografie ist kein bloßes Abbilden von Menschen und Gesichtern, sondern erfasst das
Wesen einer Person. Die portraitierten Künstler werden immer in ihrem eigenem Umfeld mit ihrer persönlichen
Kleidung und Ausstattung gezeigt. Menschen in ihrer eigenen Umgebung.

Gewöhnlich gibt Mellenthin in diesen Foto Sessions keine Anweisungen und die Modelle werden nicht
angewiesen festgelegte Haltungen oder Positionen einzunehmen. Er verhält sich vielmehr wie ein Besucher,
beginnt mit einer Unterhaltung und wartet bis eine ansprechende Pose während des Treffens entsteht, das
oft Stunden dauern kann.

Für Mellenthin sind diese Foto Sessions immer eine Möglichkeit auf interessante Menschen zu treffen und Teil
davon ist mit Ihnen eine Verbindung aufzunehmen. Diese Treffen haben kein Ende, denn es betrifft immer
beide: Modell und Fotograf. Mellenthin glaubt sogar, dass die Portraits mehr von ihm zeigen als vom Model.

Neben den eigentlichen Portraits fotografiert er die Hände der Modelle. Nach Mellenthin sind die Hände die
interessantesten Teile des Körpers, weil sie wie eine Landkarte die Reise eines Menschens durch sein
Leben zeigen.

 

Die Bilder wurden mit einer Sinar F2 und einem 90 mm Objektiv fotografiert, (offene Blende, Belichtungszeit
10-30 Sekunden, Stativ).

Kontakt Klaus Mellenthin

Sind Sie mehr an Klaus Mellenthin und seiner Arbeit interessiert?

Klaus Mellenthin Website
oder nehmen  Sie direkt Kontakt auf via Email Klaus Mellenthin

Opens internal link in current windowZurück