HR-Digital-Zirkularpolfilter

HR-Digital-Zirkularpolfilter

HR-Digital-Zirkularpolfilter
Schräg auf elektrisch nicht leitfähige Oberflächen (z.B. Glas, Kunststoff, Lack oder Wasser*) auffallendes Licht wird bei der Reflexion je nach Einfallswinkel mehr oder weniger stark „polarisiert“: Seine Wellen schwingen dann überwiegend oder gar ausschließlich in einer „Polarisationsebene“ statt in allen möglichen Richtungen. Wegen dieser Eigenschaft des gespiegelten Lichts ist es mit Polarisationsfiltern (oder kurz Polfiltern) möglich, Spiegelungen abzuschwächen, eventuell ganz zu beseitigen, aber auch zu verstärken. Ferner ist es mit ihnen möglich, blauen Himmel intensiver zu färben oder die Farbsättigung einer Landschaft durch Beseitigung des bläulichen Streulichtschleiers zu verstärken. Ihre Wirkung ist nicht durch digitale Bildbearbeitung nachträglich ersetzbar.

* Die elektrische Leitfähigkeit von Wasser ist zu gering, um Polarisation zu verhindern.

Polfilter haben in einer Drehfassung zwischen schützenden Glasplatten eine Polarisationsfolie, die nur in einer Ebene schwingendes Licht durchläßt. Je nach Filter-Drehstellung wird polarisiertes Licht vollständig, teilweise oder gar nicht durchgelassen. Normales unpolarisiertes (= gemischtpolarisiertes) Licht wird wie von einem Neutralgraufilter ND 2x etwa zur Hälfte geschwächt. Angeblich wesentlich lichtdurchlässigere Polfilter können das aus physikalischen Gründen nur durch verminderte Polarisationswirkung erreichen! Der Transmissiongewinn geht also zu Lasten des gewünschten Effekts.

Zirkularpolfilter eignen sich für alle Kameras, auch solche mit Strahlteiler vor dem AFSensor oder der TTL-Belichtungsmeßzelle (für welche Linearpolfilter nicht verwendbar sind). Die HR-Digital-Zirkularpolfilter zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:
    • Die Transmission (Lichtdurchlässigkeit) ist dank einer siebenschichtigen MC-Vergütung besonders hoch und die Reflexion besonders niedrig, wodurch Doppelbilder und Streulicht noch besser unterdrückt werden.
    • Eine als achte Schicht aufgetragene extrem kratzfeste sowie wasser- und schmutzabweisende Schutzschicht macht die Glasflächen widerstandsfähiger. Sie beeinträchtigt nicht die Transmission, hält die Oberfläche länger sauber und ermöglicht leichteres Reinigen.
    • Die Messingfassung erzeugt wegen ihrer sehr geringen Wärmeausdehnung selbst bei starken Temperaturschwankungen keine qualitätsmindernden mechanischen Spannungen im Filterglas. Ferner wird die Gefahr des Verklemmens im Filtergewinde des Objektivs minimiert, weil Messing besonders gleitfähig ist.
    Die HR-Digital-Zirkularpolfilter sind in Slimlinefassung in Größen von 49 mm bis 82 mm lieferbar. Sie haben vorn ein Innengewinde gleicher Größe wie ihr Anschraub-Außengewinde, damit ein weiteres Filter oder die Streulichtblende aufgeschraubt werden kann.