Neutralgraufilter

Neutralgraufilter


Oben:
ohne Filter
Unten:
mit ND-Filter 8x

Neutralgraufilter
Diese neutralgrau eingefärbten und deshalb auch als ND-Filter (ND = Neutral-Dichte) bezeichneten Glasfilter schwächen sichtbares Licht über alle Farben hinweg gleich stark ab, z.B. um 2 Blendenstufen. So kann mit längerer Verschlußzeit, als die Motivhelligkeit bei gegebener Film- bzw. Sensorempfindlichkeit für die zur gewünschten Schärfentiefe benötigte Blende verlangte, gewollte Bewegungsunschärfe erzielt werden. Beispiele sind Aufnahmen von fließendem Wasser oder Wischeffekte bei Sportaufnahmen mit mitgezogener Kamera zum Sichtbarmachen der Geschwindigkeit. Alternativ kann bei unveränderter Verschlußzeit die Blende für geringere Schärfentiefe weiter geöffnet werden. Beispiele sind Porträts, die sich scharf von unscharfem Hintergund abheben. Ein weiterer Einsatzbereich ist die Lichtabschwächung, wenn die Motivhelligkeit bei gegebener Film- bzw. Sensorempfindlichkeit für korrekte Belichtung zu hoch ist. Beispiele sind Schnee- oder Wüstenlandschaften in hellem Sonnenschein. Weil die Wirkung der ND-Filter nicht durch digitale Bildbearbeitung nachträglich ersetzbar ist, sind sie auch in der digitalen Fotografie vorteilhaft einsetzbar.

Rodenstock-ND-Filter gibt es in verschiedener Dichte für 2-, 4- oder 8fache Belichtungszeitverlängerung bzw. für ein Öffnen der Blende um 1, 2 oder 3 volle Stufen.

WARNUNG: Diese Neutralgraufilter dürfen nicht zur Sonnenbeobachtung benutzt werden; dafür sind erheblich stärker absorbierende Spezialfilter im Astro-Handel erhältlich.

Die Rodenstock-ND-Filter sind in Slimlinefassung in Größen von 49 mm bis 95 mm und in der Größe 105 mm sowie in Normalfassung in den Größen 100 mm, 112 mm und 127 mm lieferbar. Alle haben vorn ein Innengewinde gleicher Größe wie ihr Anschraub-Außengewinde, damit ein weiteres Filter oder die Streulichtblende aufgeschraubt werden kann.

Beispielbilder:

Ohne ND-Filter verlangt die Motivhelligkeit trotz Blende 16 die Verschlusszeit 1/60 s, die das Wasser „einfriert“.


Mit ND-Filter 8x ergibt sich eine ausreichend
lange Verschlußzeit von 1/8 s, die das Wasser wieder fließen läßt.